Willkommen im St. Georgshof

Sehr geehrte Interessenten und Angehörige,

der St. Georgshof ist eine Einrichtung der stationären und ambulanten Wiedereingliederungshilfe für Menschen mit psychischer Erkrankung, die individuelle Unterstützungsleistungen zum Wiederaufbau und Erhalt sozialer, persönlicher und praktischer Kompetenzen im Lebensalltag und Arbeitsleben erhalten. Unsere Angebote umfasst die Bereiche Wohnen und Arbeiten sowie die Ambulante Betreuung einschließlich der sozialpädagogischen Familienhilfe.

45 Jahre St. Georgshof: Wir feiern unser 45. Jubiläum mit einer Festbroschüre (PDF zum Herunterladen), in der Sie Aktuelles über unser Haus und aus Sicht unserer Bewohner und Bewohnerinnen erfahren können.

Gerne bieten wir Ihnen eine unverbindliche Beratung zum Kennenlernen unserer Angebote und unserer Einrichtung an. Ein Probewohnen und -arbeiten ist ebenso möglich. Übrigens sind bei uns W-Lan und telefonieren kostenlos.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und Interesse.

Joachim Lipp
Einrichtungsleitung

 

Freie Plätze

Wir haben im Moment keinen freien Platz im Wohnheimbereich des St. Georgshofs in der Frankau. (Anmeldeformular (PDF) zum Download)

In den ambulanten Wohngemeinschaften in Marktoberdorf, Kaufbeuren und Rettenbach-Frankau sind jeweils ein Platz frei.

Lage

Der St. Georgshof liegt im Landkreis Ostallgäu zwischen Marktoberdorf und Schongau im Ortsteil Frankau der Gemeinde Rettenbach am Auerberg. Im Ortskern gibt es einen kleinen Lebensmittelladen, eine Bäckerei und Metzgerei, eine Bank mit EC-Automat, zwei Gaststätten mit Kegelbahn und eine Kirche. Dort befindet sich auch unsere Ladenwerkstatt AchSo!.

Die Lage unseres Hauses garantiert über das ganze Jahr hinweg viel Sonne und Licht. Eine großzügig angelegte Gartenanlage und die landschaftlich reizvolle Umgebung bieten Gelegenheit zu den unterschiedlichsten Freizeitaktivitäten wie Wandern, Spazierengehen, Fahrrad fahren, Schwimmen in den Seen der Umgebung und vielem mehr.

Angebote des St. Georgshof

Der St. Georgshof bietet:

  • 60 Plätze in unserem Wohnheim für Menschen mit einer vorrangig seelischen Beeinträchtigung
  • 21 Menschen die Möglichkeit, in der integrierten Förderstätte ein intensives Betreuungsangebot zu bekommen
  • 24 Menschen die Möglichkeit, die Arbeits- und Beschäftigungstherapie (AT/BT) zu besuchen, um tagesstrukturierende Angebote zu erhalten
  • 48 Plätze im „Ambulant Betreuten Wohnen" (ABW) in Marktoberdorf, Kaufbeuren und Rettenbach-Frankau
  • ein Betreuungsangebot für 16 Familien im Bereich der Sozialpädagogischen Familienhilfe (SPFH)

Die über 4.000 Quadratmeter große Außenanlage rund um den St. Georgshof in der Frankau schafft Freiräume für vielseitige Aktivitäten. Eine Terrasse neben unserem Teich sowie verschiedene Ruhemöglichkeiten laden ein zum Verweilen und Entspannen, ein Grillplatz und unsere Sportangebote bieten vielfältige Gelegenheiten, Gemeinschaft zu erleben.

Im Rahmen unserer finanziellen und personellen Möglichkeiten legen wir großen Wert darauf, den Bewohnern und Bewohnerinnen individuell geplante Ausflüge zu ermöglichen, sei es eine Einkaufsfahrt nach Marktoberdorf, Schongau oder Kaufbeuren, ein Cafébesuch in Füssen, Tanzveranstaltungen, Stammtische, Theaterbesuche und vieles mehr.

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Gibt es aktuell freie Plätze in der Einrichtung?

Wir veröffentlichen regelmäßig auf unserer Webseite die aktuell verfügbaren freien Plätze im Wohnheim des St. Georgshofes und  in den ambulanten Wohngemeinschaften.

Wir bieten Ihnen eine unverbindliche Beratung zum Kennenlernen unserer Angebote und Einrichtung an. Ein Probewohnen und -arbeiten ist ebenso möglich. Wir freuen uns auf Ihr Interesse und Ihre Anfrage, bitte kontaktieren Sie uns.
 

Wie lange warte ich auf ein Zimmer?

Bitte kontaktieren Sie uns, wir informieren Sie gerne. Sollte das derzeitige Wohnangebot in Bezug auf Ihre Bedürfnisse und Ihr Profil nicht passen, können Sie sich gerne auf die Warteliste für einen geeigneten Wohnplatz setzen lassen.

 

Was kann/darf ich bei einem Einzug mitbringen?

Es ist ausdrücklich erwünscht, dass neue Bewohner bei Einzug eigene Möbel und sonstige persönliche Gegenstände wie Bilder oder Dekoartikel mitbringen. Maßgeblich ist dabei selbstverständlich der im jeweiligen Zimmer vorhandene Platz. Für Bewohner, die nicht oder nur begrenzt über eine eigene Einrichtung verfügen, hält unser Haus eine Grundausstattung bereit.

 

Gibt es kostenloses W-LAN?

Im St. Georgshof gibt es für die Bewohner kostenloses W-LAN und telefonieren ist ebenfalls kostenlos.

 

Bekomme ich Zuschüsse - wie und wo?

Kostenträger des Aufenthalts im St. Georgshof ist in der Regel der überörtliche Sozialhilfeträger (in Bayern die Bezirke). Wer über ein Vermögen verfügt, muss dieses bis zur Schongrenze (im Moment ca. 5.000 €) einbringen.

Fotogalerie

Zurück