Geschichte

Carl Gulielminetti, Marktoberdorfer mit italienischen Vorfahren - 1802 siedelte die Familie Gulielminetti aus der Republik Mailand nach Oberdorf über - gab durch eine großzügige Spende an die Stadt Marktoberdorf den Anstoß zum Bau eines Altenheimes, das bevorzugt Marktoberdorfer Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stehen sollte.

1969 wurde mit dem Bau des Hauses begonnen, bereits im Oktober desselben Jahres stand das Bayerische Rote Kreuz, Kreisverband Ostallgäu als Träger das Heimes fest.

Carl Gulielminetti wurde am 17. Februar 1887 als jüngster von vier Brüdern in Marktoberdorf geboren. Zu seinem 80. Geburtstag erhielt er von der Stadt Marktoberdorf die silberne Bürgermedaille für die Verdienste um seine Heimatgemeinde. Carl Gulielminetti starb 1967 kinderlos in München.

Auch Frau Thekla Kiderle, ebenfalls eine Marktoberdorferin, hat einen großzügigen Beitrag zu unserem Haus geleistet.

In unserem Eingangsbereich befinden sich Gedenktafeln an Familie Gulielminetti und Frau Thekla Kiderle.

Nach der offiziellen Übergabe des Hauses am 06. Oktober 1971 zogen die ersten Heimbewohner ein. Bereits Mitte 1972 war das neuerbaute Haus voll belegt.

 

 

 

Mehr über die Geschichte unseres Hauses erfahren Sie hier: Gulielminetti-Rundschauen Nr. 1 und Nr. 3 (Klick auf den grauen Balken)

Gulielminetti-Rundschau

Gulielminetti-Rundschau Nummer 8 - Ausgabe 2011

GRS 8 - PDF-Datei        5 MB

Gulielminetti-Rundschau Nummer 7 - Jubiläumsausgabe 2010

GRS 7 - PDF-Datei        7 MB

Gulielminetti-Rundschau Nummer 6 - Ausgabe 2009

GRS 6 - Seiten   1-20     7 MB
GRS 6 - Seiten 21-40     8 MB
GRS 6 - Seiten 41-60     7 MB
GRS 6 - Seiten 61-80   10 MB

Gulielminetti-Rundschau Nummer 5 - Ausgabe 2008

GRS 5 - Seiten   1-20     7 MB
GRS 5 - Seiten 21-40     7 MB
GRS 5 - Seiten 41-60     6 MB
GRS 5 - Seiten 61-75     8 MB

Gulielminetti-Rundschau Nummer 4 - Ausgabe 2007

GRS 4 - Seiten   1-20     6 MB
GRS 4 - Seiten 21-40     5 MB
GRS 4 - Seiten 41-64     9 MB

Gulielminetti-Rundschau Nummer 3 - Ausgabe 2/2006

GRS 3 - Seiten   1-20     4 MB
GRS 3 - Seiten 21-40     3 MB
GRS 3 - Seiten 41-60     7 MB

Gulielminetti-Rundschau Nummer 2 - Ausgabe 1/2006

GRS 2 - Seiten   1-20     4 MB
GRS 2 - Seiten 21-40     3 MB
GRS 2 - Seiten 41-60     2 MB
GRS 2 - Seiten 61-80     5 MB

Gulielminetti-Rundschau Nummer 1 - Ausgabe 2005

GRS 1 - Seiten   1-20     4 MB
GRS 1 - Seiten 21-40     4 MB
GRS 1 - Seiten 41-60     4 MB

Heimleitungen des BRK Gulielminetti-Hauses

seit 1996 Renate Dauner
1981 bis 1996 Gertrud Streif
1971 bis 1981 Ingeborg Luther


Einige Zahlen aus den Anfängen und heute:

Das Gulielminetti-Haus startete im Gründungsjahr 1971 mit 120 Bewohnerinnen und Bewohner und zählte damals ca. 25 hautpamtliche und ca. 15 ehrenamtliche Mitarbeiter*innen.

Heute verfügt das Haus über 128 Pflegeplätze und hat zur Zeit rund 125 - 130 hautpamtliche Mitarbeiter*innen sowie zahlreiche ehrenamtlich Engagierte.

Zurück