01.08.2018

Betriebliches Gesundheitsmanagement im BRK Ostallgäu: Erfolgreicher Abschluss des Pilotprojektes „Wir wollen uns bewegen! Geht nicht gibt’s nicht!“

BRK Kreisverband Ostallgäu

Drei Monate lang fanden sich rund 36 Mitarbeiter des BRK Kreisverbands Ostallgäu wöchentlich entweder zum Fitnesskurs auf der Buchel (im Bild) oder im Hallenbad in Marktoberdorf ein. Foto: Marketingagentur Tenambergen

Gesundheitsförderung bringt Lebensqualität

Rund 36 Mitarbeiter des BRK Kreisverbands Ostallgäu waren bereit, am Pilotprojekt zur betrieblichen Gesundheitsförderung „Wir wollen uns bewegen! Geht nicht, gibt’s nicht!“ im letzten Halbjahr teilzunehmen. Zur Auswahl standen zwei Fitness-Kurse, „Drinnen und Draußen“ sowie „Im Wasser“. Das Konzept dieses neuen BGM-Projektes erstellten Renate Dauner, Einrichtungsleitung, und Christine Fürguth, Mitarbeiterin im Gulielminetti Haus. Die Federführung hatte Personalleiter Werner Ehrmanntraut. Er sieht die Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden und damit mehr Lebensqualität für die Mitarbeiter im Selbstverständnis des Roten Kreuzes tief verwurzelt.

Nun ging die Projektphase zu Ende und Renate Dauner freut sich über die vielen positiven Rückmeldungen. Trotz Schichtdienst oder Anfahrt aus entfernten Dienststellen des Kreisverbands trafen sich die Teilnehmer zwölfmal wöchentlich in Marktoberdorf entweder auf dem Grüngelände der ‚Buchel‘ oder im Hallenbad zum Sporttreiben. „Ein bisschen schlechteres Wetter ist keine Ausrede, dass man sich nicht bewegt“, verdeutlichte Kursleiterin Roswitha Hofmann den Teilnehmern. Ihr Anliegen war während der drei Monate, ein abwechslungsreiches Kursprogramm von Walken bis gymnastischen Übungen im Freien oder im Wasser zu vermitteln. „Das kann jeder auch alleine für sich ausführen.“ Allerdings war es einhelliger Tenor der Aktiven, „das gemeinschaftliche Training in der Gruppe macht einfach mehr Spaß und ist motivierender“.

 

Neben der sportlichen Bewegung wartete zum Ende des Pilotprojekts ein besonderer Höhepunkt auf alle Teilnehmer. Denn neben der Bewegung trägt ebenso gesundes Essen zum täglichen Wohlbefinden bei. In einem Kochkurs bekamen die Mitarbeiter genau jenes Wissen mit auf den Weg, welches sie nach einem anstrengenden Tag im Schichtdienst brauchen: Unter dem Motto „Fixe Feierabendküche“ schnitten, mixten und kochten 17 Frauen in der Lehrküche der VHS Marktoberdorf unter fachlicher Anleitung von Hauswirtschaftsmeisterin Brigitte Jörg. „Gesundes kann so lecker schmecken“, so das Fazit einer Teilnehmerin beim gemeinsamen Buffet.

„Aufgrund der guten Resonanz soll das Angebot „Wir wollen uns bewegen! Geht nicht, gibt’s nicht!“ im Herbst eine Fortsetzung erfahren“, kündigt Personalleiter Ehrmanntraut an. „Außerdem wollen wir in einem zweiten Projekt zur Gesundheitsförderung das Engagement jedes Einzelnen individuell unterstützen.“

Fotos: Marketingagentur Tenambergen (3), Christine Fürguth / BRK Ostallgäu (1), Roswitha Hofmann (1)

 

Das Bayerische Rote Kreuz, Körperschaft des öffentlichen Rechts, ist ein großer Wohlfahrtsverband und die führende Hilfsorganisation in Bayern. Der BRK-Kreisverband Ostallgäu beschäftigt ca. 750 Mitarbeiter. Darüber hinaus sind rund 2300 ehrenamtliche Helfer im Einsatz. Als kompetenter Dienstleister suchen wir engagierte Mitarbeiter/innen, bilden in den Fachrichtungen Rettungsdienst, Pflege, Erziehung, Hauswirtschaft und Verwaltung aus und sind anerkannte Einsatzstelle für das Freiwillige Soziale Jahr sowie den Bundesfreiwilligendienst. Mehr Informationen dazu finden Sie unter www.brk-ostallgaeu.de/karriere.

Zurück

Zurück