20.02.2017

BRK Kreisverband Ostallgäu ehrt langjährige Mitarbeiter

Die Arbeitsjubilare des BRK Kreisverbandes Ostallgäu flankiert vom stellvertretenden Kreisgeschäftsführer Gunther Herold (links) bei der Ehrungsfeier. Bild: Marketingagentur Tenambergen
Die Arbeitsjubilare des BRK Kreisverbandes Ostallgäu flankiert vom stellvertretenden Kreisgeschäftsführer Gunther Herold (links) bei der Ehrungsfeier. Bild: Marketingagentur Tenambergen


"Die diesjährigen Jubilare haben zusammen 535 Berufsjahre für das Rote Kreuz geleistet. Dafür danke ich Ihnen“, so der stellvertretende Kreisgeschäftsführer Gunther Herold bei der Ehrungsfeier des BRK Kreisverbands Ostallgäu im Modeon in Marktoberdorf. Die erfahrenen Mitarbeiter seien die tragenden Säulen des über 750 Mitarbeiter zählenden Kreisverbands. Herold sagte weiter, dass bei vielen der Geehrten zusätzliche Jahre als ehrenamtlich tätige Rotkreuzhelfer bei der Wasserwacht, im Sanitäts- oder Rettungsdienst eigentlich noch hinzugerechnet werden müssten. 

„Es ist etwas Besonderes, wenn man in der heutigen schnelllebigen Zeit  27  Mitarbeiter für eine Betriebszugehörigkeit  von zehn und mehr Jahren ehren darf“, betonte Personalrat Dieter Stephan. Sein Wunsch an die Jubilare lautete: „Ich hoffe noch auf viele gemeinsame Jahre mit ihnen.“ 

Dabei haben auch langjährige Mitarbeiter immer wieder neue berufliche Herausforderungen zu bewältigen. So absolvierte der seit 20 Jahren im Rettungsdienst Marktoberdorf tätige Rainer Schien soeben erfolgreich die Fortbildung zum Notfallsanitäter. Damit erweitere sich sein Kompetenz- und Verantwortungsbereich nochmals, erläuterte Herold die 2014 bundesweit neu eingeführte höchste nichtärztliche Qualifikation im Rettungsdienst. 

Typisch für die Verbundenheit der Mitarbeiter zum Roten Kreuz ist auch die Geschichte von Franz Gast. „Obwohl eigentlich schon im Ruhestand sprang er aufgrund eines Personalengpasses im Haustechnikbereich spontan ein und machte so das Vierteljahrhundert an Arbeitsjahren bei uns voll“, zeigte sich Joachim Röder vom St. Georgshof in Rettenbach dankbar. 

Unter diesen Zeichen der Anerkennung und des Dankes stand der gesamte Ehrungsabend. Einhelliger Wunsch aller Sachgebiets- und Einrichtungsleiter an ihre langjährigen Mitarbeiter: „Genießen sie die Feierlichkeit zu ihren Ehren und bleiben sie uns treu.“

Die Geehrten des BRK Ostallgäu:

  • BRK-Kreisverband: Andrea Fritz, Ulla Hopfinger (alle 10 Jahre), Dieter Stephan (30 Jahre). 
  • Fahrdienst: Herbert Völlmark (10 Jahre), Andreas Klaptocz (25 Jahre). 
  • Rettungsdienst: Johann Maier, Manfred Nägele, Rainer Schien (alle 20 Jahre), Willi Baumgartner, Gerd Benesch, Alois Kappacher, Jürgen Rössle (alle 25 Jahre), Jürgen Kustermann (30 Jahre). 
  • Clemens-Kessler-Haus – Zentrum für Betreuung und Pflege in Marktoberdorf: Rabea Ganter (10 Jahre), Marianne Keil, Annelie Merz (alle 20 Jahre), Silvia Schneider (30 Jahre). 
  • Gulielminetti Seniorenwohn- und Pflegeheim in Marktoberdorf : Petra Börmann (10 Jahre), Renate Dauner (20 Jahre), Lieselotte Wolf (25 Jahre). 
  • St. Georgshof in Rettenbach: Aloisa Hartung, Susanne Schober (alle 10 Jahre), Franz Gast, Maria Müller, Franziska Pfanzelt, Veronika Rehm (alle 25 Jahre). 
  • St. Martin Zentrum für Pflege und Betreuung in Füssen: Helmut Reitmaier (20 Jahre).

Zurück

Zurück