Diese Seite drucken Diese Seiter per eMail versenden Zur Sitemap

13.05.2015  DRK Suchdienst

Deutsches Rotes Kreuz: Hilfe für Angehörige in Not

70 Jahre DRK Suchdienst

Thomas Hofmann
BRK Kreisverband Ostallgäu, Kreisgeschäftsführer Thomas Hofmann
Foto: Marketingagentur Tenambergen
Hochwasser, Sturm, Stadtteilevakuierung – Notfälle treten plötzlich auf und die Rettungskräfte des BRK sind sehr schnell zur Stelle. Zu ihnen gehören ehrenamtliche Suchdienst-Mitarbeiter der BRK Kreisauskunftsbüros (KAB). Sie sorgen dafür, dass Angehörige, die durch eine Katastrophe getrennt wurden, einander schnell wieder finden.

„Im Notfall sind eine umfassende Ausbildung, Sensibilität und Erfahrung für die Arbeit im Kreisauskunftsbüro enorm wichtig“, sagt Thomas Hofmann, Kreisgeschäftsführer des BRK Kreisverband Ostallgäu, zum 70-jährigen Bestehen des Suchdienstes.

Der Rotkreuz-Suchdienst steht bundesweit Angehörigen in Not zur Seite: Er unterstützt Menschen, die durch bewaffnete Konflikte, Katastrophen, Flucht, Vertreibung und Migration von ihren Nächsten getrennt wurden, hilft, Angehörige zu finden, sie wieder miteinander in Kontakt zu bringen und Familien zu vereinen. Jedes Jahr wenden sich zehntausende Menschen an den DRK-Suchdienst. Auch 70 Jahre danach betreffen viele der Anfragen den Verbleib von Kriegsvermissten des zweiten Weltkriegs. Dank seiner umfangreichen Bestände und neu erschlossener Informationen aus russischen Archiven kann der DRK-Suchdienst in vielen Fällen schicksalsklärende Auskünfte erteilen. Wichtig sei es, den Angehörigen erst einmal zuzuhören. Oftmals handle es sich um Erlebnisse und Familienschicksale, die lange verdrängt oder nicht bekannt waren, so Hofmann.

Foto: DRK

Bei Suchanfragen von Flüchtlingen und Migranten, die den Kontakt zu ihren Angehörigen verloren haben, arbeitet der DRK-Suchdienst eng mit Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften weltweit und dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz zusammen. Besteht der Wunsch nach einer Familienzusammenführung in Deutschland, berät der DRK-Suchdienst zu den rechtlichen Voraussetzungen und unterstützt im Visumverfahren.

„In den 80er und 90er Jahren erhielten viele Spätaussiedler und ihre Angehörigen Beratung im Einreiseverfahren“, blickt der Kreisgeschäftsführer zurück. Mittlerweile dokumentieren beim DRK-Suchdienst vorliegende Unterlagen Jahrzehnte der einzelnen Familiengeschichten und geben Aufschluss für das Verfahren als Anerkennung als Spätaussiedler.

Im Jahr 2014 erteilte der DRK-Suchdienst deutschlandweit in rund 14.000 Fällen qualifizierte Beratungen zu den rechtlichen Voraussetzungen und der praktischen Durchführung des Spätaussiedleraufnahmeverfahrens sowie zur Familienzusammenführung von Flüchtlingen und der praktischen Durchführung des Visumverfahrens. Hier sind die Kreisauskunftsbüros oftmals erster Anlaufpunkt. “Wir übernehmen eine Lotsenfunktion. Die Leute können persönlich zu uns kommen und wir vermitteln, je nach Anliegen, an die richtigen Stellen weiter“, erklärt Hofmann.

Daten & Fakten: 

Der Suchdienst ist eine Kernaufgabe der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. An den DRK-Suchdienst-Standorten München und Hamburg, sowie deutschlandweit in rund 80 Suchdienst-Beratungsstellen werden Betroffene beraten und betreut. Überdies gibt es in Bayern rund 43 Kreisauskunftsbüros mit ca. 620 ausgebildeten ehrenamtlichen Helfern.

Im Landkreis Ostallgäu und Kaufbeuren können sich Interessierte an das Kreisauskunftsbüro des BRK Kreisverband Ostallgäu in Marktoberdorf, Tatjana.Kovacs@kvostallgaeu.brk.de, Tel. 08342/9669 11 wenden.

Weitere Informationen gibt es auch unter www.suchdienst.brk.de; www.kab.brk.de; www.drk-suchdienst.de

BRK Mitarbeiter-Blog

BRK Mitarbeiter-Blog
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben persönliche Einblicke in ihre Tätigkeit beim Kreisverband Ostallgäu

Blutspenden: Infos & Termine

Ausbildung

Ausbildung

Personalabteilung

Der Kreisverband beteiligt sich als Arbeitgeber an dem Projekt des Staatsministeriums. .... mehr

DRK - Jetzt Mitglied werden

Wichtige Themen

Fördermitglied

Der Kreisverband Ostallgäu in den sozialen Netzwerken

Kontakt

Bayerisches Rotes Kreuz
Kreisverband Ostallgäu
Beethovenstraße 2
87616 Marktoberdorf
Tel: 08342 - 9669-0
Fax 08342 - 9669-55
info@kvostallgaeu.brk.de